BRUCE GUTHRO “BEAUTIFUL LIFE”

 

 

Bruce Guthro - Beautiful Life

Und wieder einmal jemand, den ich bei den Newsletter Recherchen entdeckt habe. Ist zwar schon ein bisschen her, genauer gesagt vom Oktober 2007 und daher ist diese Rezi jetzt auch nicht unbedingt so frisch. Es war einer der ersten Themen-Newsletter gewesen, mit dem ich den Musikfreunden die Musikszene Kanada’s vorgestellt habe. Als Solo Künstler war BRUCE GUTHRO hierzulande damals noch ein relativ unbeschriebenes Blatt.

 

 

 

#xxx

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.

TITELVERZEICHNIS:

Beautiful Life
Wait
Touch
Come To Life
Montreal
Holy Road
Here For You
Full Blown Star
Be Still
Again
Gwyneth’s Song
Jerusalem
Someone

Time

3:11
3:15
3:25
3:01
3:49
3:59
4:01
3:07
4:10
3:32
4:00
2:39
5:58

Note

1,75
1,75
1,75
1,875
1,5
1,875
2
2
1,75
1,875
2
1,75
2

 

 

Los geht’s mit der wunderschönen Ballade “Beautiful Life”, gleichzeitig der Titelsong dieser vierten Scheibe des kanadischen Sängers. Ein langsames Stück, das ein bisschen in die Schiene Pop mit jazzigen Anleihen rückt. Gefällt mit Sicherheit auch jedem, der sich für die Musik von Michael Buble begeistert.

Tolle akustisch-folkige Instrumentierung im zweiten Stück “Wait”, eines der schnelleren Stücke der CD. Gute Gesanxharmonien gibt’s in “Touch”, das als vierte Single aus dem Album ausgekoppelt worden war. Leider nur ein Hit in Kanada. Erinnert ein bisschen an die klasse Songs der Eagles oder von America.

“Mon Ami!” beginnt er seine Liebeserklärung an die Stadt “Montreal”. Ganz feiner Vocal-Jazz, der manche Songs von anderen Kollegen für die zweite Liga degradiert. So stelle ich mir gefühlvollen romantic Pop-Jazz vor. Wenn ein Sänger seine eigenen Stücke interpretiert, steckt halt nun einmal immer ein bisschen mehr an Seele im Vortrag. Es bleibt hochklassig bis zum Ende der CD. Die meisten Songs eigenen sich eher für einen ruhigen Abend zu zweit als für die wilde Party.

Auch Fans der schottischen Band “Runrig”, in der Bruce Guthro seit 1999 hauptberuflich singt, werden bedient mit der tollen Gospel-Rock Hymne “Jerusalem”, die musikalische Elemente aus Jethro Tull und Joni Mitchell kombiniert.

FAZIT:

Wieder mal eine grossartige Platte aus Kanada. Bruce Guthro schreibt seine Songs selbst und ist nicht darauf angewiesen, tausend Mal gehörte Standards zu reproduzieren und schon alleine dieser Fakt hebt ihn eine Stufe höher in der Qualitätskategorie als etliche seiner Kollegen. Ein Album mit 13 “beautiful Songs”, die zeigen, wie wunderschön das Leben sein kann, wenn man auf solche Musik zurückgreifen kann!

Ein Songwriter-Meisterwerk!

Produced by Malcolm Burn and David Lowery

Veröffentlichung: 2006 (Big Lake Music) (TT: 48:33)

Für alle Fans von: Michael Buble - Jamie Cullum - Bruce Cockburn

Webseiten: www.bruceguthro.com  & www.myspace.com/bruceguthromusic

INFO: “BEAUTIFUL LIFE” wure 2005 in Frankreich, 2006 in Kanada und 2007 in Deutschland (beim Label Big Lake Music) veröffentlicht.

KAUFEMPFEHLUNG:  KKKKKKKKKK (1,836)

Zurück zur Übersicht - Back to the previous page
GÜNSTIGER
DOWNLOAD BEI
AMAZON.DE